Skip to main content

Sind Sie bereit, mit uns den Weg

zu mehr Commitment zu gehen?

Wir verleihen seit 20 Jahren den Swiss Arbeitgeber Award an die besten Arbeitgeber der Schweiz und Lichtenstein.

Wir verfügen über die grösste Mitarbeiterbefragungs-Datenbank der Schweiz und bieten dadurch ein einzigartiges externes Benchmarking.

Wir arbeiten mit innovativen und erprobten Befragungs- und Analysemethoden, die wir zusammen mit unseren Kunden kontinuierlich weiterentwickeln.

Wir begleiten immer mehr Kunden mit unserer breiten Beratungserfahrung auf dem Weg zu mehr Commitment – 77 Unternehmen im Jahr 2020.

Was uns antreibt

Wir bei icommit sind angesteckt vom Commitment-Weg und stecken unsere Kunden damit an. Dies bedeutet, Hingabe, Identifikation und Verantwortung für das Unternehmen in den Fokus zu stellen und diesen Mindset mit geeigneten organisatorischen Rahmenbedingungen bzw. einer modernen Arbeitswelt systematisch zu fördern und zu entwickeln.

Produkte und Dienstleistungen werden immer vergleichbarer. Die Kunden wollen Begeisterung und Hingabe spüren. Damit differenziert man sich. „Die Leute kaufen nicht was man tut, sie kaufen warum man es tut.“ (Simon Sinek)
Wir verbringen sehr viel Zeit unseres Lebens an der Arbeit. Es ist enorm wichtig, die Arbeitszeit als sinnerfüllte Lebenszeit zu betrachten. „Hart arbeiten für etwas, das einem egal ist, nennt sich Stress. Hart arbeiten für etwas, das einem wichtig ist, nennt sich Passion.“ (Simon Sinek)
Es ist ein Relikt aus Zeiten der Industrialisierung, dass viele Führungskräfte Arbeiten so genau beschreiben wollen, dass auch Roboter sie ausführen könnten. Der Commitment-Weg kehrt die Logik um und übergibt den Menschen Verantwortung, die sie auch bereit sind zu übernehmen. 

Commitment-Weg & -Mindset

Der Commitment-Weg

 

Unsere Forschungen zeigen:

– Die Rahmenbedingungen von Unternehmen wirken sich signifikant auf das Commitment von Mitarbeitenden aus.

– Ganz zentrale Einflussgrössen auf Commitment sind Strategie, Einbindung und Arbeitsinhalt. D.h., wenn es dem Unternehmen gelingt, den Mitarbeitenden eine klare Strategie und Identität als Unternehmen zu vermitteln, die Mitarbeitenden einzubinden und sie in die Verantwortung zu bringen und den Mitarbeitenden Aufgaben zu geben, in denen sie ihre Kenntnisse, Neigungen und Fähigkeiten voll einsetzen können, dann sind für viele Mitarbeitende wichtige Bedingungen geschaffen, damit sie sich mit dem Arbeitgeber committen. Selbstverständlich unterscheiden sich Menschen, aber auch Unternehmen bzw. Bereiche, Abteilungen und Teams sehr stark voneinander, so dass die Einflussfaktoren stark variieren und kombiniert mit der aktuellen Bewertung auch sehr unterschiedliche Handlungsfelder ableiten lassen.

 

Arbeitswelten weiterentwickeln bedeutet für icommit daher auszuwählen, welche Einflussgrössen dem Commitment und damit den  Unternehmenszielen dienen und diese Einflussgrössen systematisch zu gestalten. icommit hat deshalb ein Messinstrument entwickelt, das präzise misst, welche Einflussfaktoren sich auf das Commitment der Mitarbeitenden besonders auswirken. Dadurch können gezielt wirkungsvolle Massnahmen identifiziert und erfolgreich umgesetzt werden.

Das Commitment-Mindset

 

Commitment macht den Unterschied!

Denn Commitment bedeutet, sich aus Überzeugung für die Kunden und das Unternehmen einzusetzen.

 

Commitment ist viel mehr als Zufriedenheit.

Commitment investiert ins Miteinander. Zufriedenheit ist dagegen ein Ego-Thema. Zufriedenheit endet in der Komfortzone, so dass Unternehmen nicht überleben können, da unter anderem die heute so zentrale Veränderungs- bzw. Anpassungsbereitschaft an sich wandelnde Kundenbedürfnisse bei den Mitarbeitenden fehlt. Dies bedeutet nicht, dass Zufriedenheit unwichtig ist – es bedeutet nur, dass Commitment wichtiger ist.

 

Commitment führt zu echtem Engagement der Mitarbeitenden und der Bereitschaft, sich auch mal durch zu beissen, wenn es einmal ungemütlich wird und nicht sofort aufzugeben. Steve Jobs hat dies wunderbar auf den Punkt gebracht: „Manchmal wirft Dir das Leben Steine an den Kopf, verliere trotzdem nicht den Glauben. Ich bin überzeugt, das Einzige, was mich am Aufgeben gehindert hat, war, dass ich geliebt habe, was ich gemacht habe.“

 

Dass Mitarbeitende mit hohem Commitment den Unterschied machen, wird auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen:

  • Sie sind motivierter, sich im Sinne ihres Unternehmens einzusetzen.

  • Sie sind bereit, eine höhere Arbeitsleistung zu erbringen.

  • Sie zeigen mehr Veränderungswillen.

  • Sie verfügen über höhere Resilienz gegenüber äusseren Einflüssen.

  • Sie verlassen ihren Arbeitgeber weniger schnell als andere Mitarbeitende.

Unter Commitment verstehen wir die emotionale Bindung eines Individuums zu einer Organisation. Diese Bindung zeigt sich in drei Ausprägungen:

  • DEDICATION: Starke Hingabe zum Arbeitgeber

  • RESPONSIBILITY: Ausgeprägtes Gefühl der Verantwortung gegenüber dem Arbeitgeber

  • IDENTIFICATION: Starke Identifikation mit dem Arbeitgeber

Theoretischer Hintergrund: Warum Commitment?

Im Rahmen eines zweijährigen grossen nationalen Forschungsprojektes in Zusammenarbeit zwischen der HWZ und icommit konnte die zentrale Bedeutung von Mitarbeitenden-Commitment für den Unternehmenserfolg theoretisch nachgewiesen werden, insbesondere in hoch kompetitivem Umfeld bzw. der VUCA-Welt (vgl. Abbildung unten). icommit hat sich als «Commitment Growth Company» auf die Fahne geschrieben, Arbeitswelten bzw. -bedingungen zu schaffen, in denen Menschen und Unternehmen über sich hinauswachsen.

 

Empirischer Hintergrund: Wie wird Commitment gefördert?

Mit mehr als 150 Mitarbeiterbefragungen in der Schweiz und Liechtensteins ermitteln wir jährlich diejenigen branchen- und firmengrössenunabhängigen Arbeitsbedingungen, welche den besten Nährboden schaffen, damit Commitment gedeiht. Die fünf wichtigsten Dimensionen sind dabei: «Sinn/Purpose» (Unternehmensstrategie), «Passung/Job Fit» (Arbeitsinhalt), «Autonomie» (Eindung der Mitarbeiter), «Entwicklung» (Mitarbeiterförderung) und «Kultur/Zusammenarbeit» (Zusammenhalt) (vgl. Abbildung unten). Gelingt es, diese Themen in Ihrem Unternehmen in den Fokus der Aufmerksamkeit der Mitarbeitenden zu stellen, werden Sie mit hohem Commitment und damit hohem Unternehmenserfolg belohnt. Selbstverständlich ist die Situation von Unternehmen zu Unternehmen, aber auch von Bereich zu Bereich sehr unterschiedlich und auch andere Themen können eine zentrale Rolle spielen. Aber es gilt: die Hygienefaktoren möglichst von der „Bewusstseinsbühne“ der Mitarbeitenden zu vertreiben, um nicht die relevanten Motivatoren zu behindern.

Wir unterstützen Sie mit Commitment und Leidenschaft auf diesem anspruchsvollen, aber zielführenden Weg!

 

Zahlen & Fakten

2005

Gründungsjahr

500

Begeisterte Kunden

150

Jährliche Befragungen

60

Jährliche Beratungen bei Veränderungsprozessen

35

Branchenbenchmarks

17

Mitarbeitende

Tool

Automatisiertes online Befragungs-, Reporting- und Massnahmen-Tool

SAA

Seit 2000 jährliche Vergabe des Swiss Arbeitgeber Awards

Unsere Kunden

Über 500 mittlere bis grosse Schweizer Unternehmen aus allen Branchen haben Mitarbeitenden-Commitment als wesentlicher Schlüsselfaktor erkannt.

Testimonials

«Die Zusammenarbeit mit icommit ist sehr professionell. Die Umfrage hat uns ermöglicht, die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern, indem gezielt Verbesserungen umgesetzt werden konnten. Ein grosser Mehrwert ist die Vergleichsmöglichkeit mit anderen Unternehmen.»

Miriam Amatter, Stv. Leiterin Personal CAMION TRANSPORT AG

«Wir schätzen die Zusammenarbeit mit icommit ausserordentlich. Das Team zeigt ein hohes Mass an Engagement, Zuverlässigkeit und Kundenorientierung. Unsere regelmässige Teilnahme an der Befragung alle zwei Jahre ermöglicht uns wertvolle Erkenntnisse. Die Coachingsequenzen werden von unseren Mitarbeitenden als bereichernd und äusserst positiv bewertet.»

Philippe Crameri, Geschäftsleiter der Stiftung Lebenshilfe

Unser Team

 

Wir leben eine rollenbasierte Organisation. Jeder Mitarbeitende hat verschiedene Rollen in Abhängigkeit seiner Neigungen, Präferenzen und seines Pensums. Im Rollenmarkt können Rollen zurückgegeben und neu gewählt werden. Gemeinsam ist uns das Commitment-Mindset mit den vier Grundüberzeugungen: „WIR statt ich“, „WOLLEN statt müssen“, „EXTRAMEILE statt Minimalismus“ und „CO-CREATION statt Einzelkämpfertum“.

Leiter Arbeitswelten Erforscher

Cédric Reding

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Mit meiner Arbeit moderne Arbeitswelten erschaffen in denen das Wollen und nicht das Müssen im Vordergrund steht
- Die Möglichkeiten der digitalen Transformation ausloten und nutzbar machen, damit Unternehmen und Mitarbeitende grösstmöglich profitieren
- Mit einem gut funktionierenden Team Horizonte erweitern und Grenzen sprengen
- Jeden Tag etwas Neues lernen

Rollen
- Teamleiter Arbeitswelten Erforscher/innen
- Mitglied des Governance Circle
- Swiss Arbeitgeber Award Organisation
- Stv. Fragebogenentwicklung
- Stv. ICT

Ausbildung
- Studium der Betriebsökonomie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) mit Vertiefung General Management
- Kaufmann EFZ (M-Profil)

Bisherige Funktionen
- Disponent im Automobilbereich

Arbeitswelten Erforscherin

Eva-Maria Christen

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Zusammen arbeiten, nicht dagegen
- Interdisziplinärer Austausch
- Niemand ist nötig, aber alle werden gebraucht
- Umwege erhöhen die Ortskenntnis

Rollen
- Stv. Teamleitung Arbeitswelten Erforscher/innen
- Benchmark
- ICT
- Einarbeitung neuer Arbeitswelten Erforscher/innen
- Führungsenergie-Feedback
- Kundenfeedback

Ausbildung
- Studium der Veterinärmedizin (Schwerpunkt Veterinary Public Health), Universität Zürich

Bisherige Funktionen
- Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Virologie, Universität Zürich
- Mitarbeit Impfdatenbank-Aufbau VitaClic, KPT Krankenkasse
- Kodierung/Datenerfassung PISA-Studie, M.I.S. Trend SA

Arbeitswelten Erforscher

Simon Foppa

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Durch unsere Forschung die Perspektive von Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenbringen.
- Arbeitswelten erschaffen, in denen beide Seiten ihr Unternehmen gemeinsam in die Zukunft führen.

Rollen
- Fragebogenentwicklung
- Kundenfeedback
- Stv. Swiss Arbeitgeber Award Organisation

Ausbildung
- Studium der Sozialwissenschaften, Universität Freiburg i. Üe.

Schwerpunkte
- Projektleitung von Mitarbeiterbefragungen
- Quantitative und qualitative Methoden
- Mixed-Methods-Designs und Triangulation

Bisherige Funktionen
- Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Schweizerischen Pastoralsoziologischen Institut (SPI)
- Hilfsassistent im Fachbereit Soziale Arbeit und am Institut Alter der Berner Fachhochschule
- Hilfsassistent (mit Schwerpunkt Online-Befragungen) am Kompetenzzentrum Qualitätsmanagement der Berner Fachhochschule
- Zeichner und Vermesser bei der Archäologischen Bodenforschung Basel-Stadt

Arbeitswelten Erforscherin

Dominique Haussener

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Tägliche Möglichkeit Neues zu lernen und anzuwenden
- Zusammenarbeit und Austausch in einem interdisziplinären Team
- Die Chance eigene Projekte zu leiten und dabei von dem breiten Erfahrungsschatz im Team zu profitieren

Rollen
- Arbeitswelten Erforscherin
- Junior Projektleiterin
- Datenschutz

Ausbildung
- Bachelor in Soziologie und Sozialpolitik an der Universität Freiburg
- Master in European Global Studies an der Universität Basel

Bisherige Funktionen
- Professionelle Volleyballspielerin Sm'Aesch Pfeffingen, Aesch BL
- Betreuerin Wohnheim Wydehöfli, Arlesheim BL

Arbeitswelten Erforscherin

Evelyn Ott

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Arbeitswelten erschaffen, in denen der Mensch im Zentrum steht
- Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung im Team
- Digitalisierung als Chance für die Gestaltung von soziotechnischen Systemen

Rollen
- Projektleiterin
- Erforscherin
- Fragebogenentwicklung

Ausbildung
- Master of Science in Arbeits- und Organisationspsychologie, Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)
- Bachelor of Science in Arbeits- und Organisationspsychologie, Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)
- Direktionsassistentin
- Bankkauffrau (M-Profil)

Bisherige Funktionen
- Direktionsassistentin bei einer Unternehmensberatung
- Kundenberaterin bei einer Grossbank

Arbeitswelten Erforscher

Patrick Pestalozzi

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Gemeinsam mit engagierten Arbeitskollegen einen strategisch nachhaltigen Unternehmenserfolg generieren
- Dynamisches und zukunftsorientiertes handeln, denken & transformieren
- Ein Wir-Gefühl als Schlüssel zur effizienten Teamarbeit
- Kopf, Herz- und Handprinzip

Rollen
- Assistent im Bereich "Erforschen"

Ausbildung
- Bachelor of Science in Business Administration Hochschule Luzern

Bisherige Stationen
- Front Office Agent, Romantik Seehotel Sonne, Küsnacht
- Mitglied im Familienunternehmen Bio Strath AG, Zürich
- Praktikant, KABA Safes & Vaults, Rümlang

Arbeitswelten Erforscherin

Michalina Preisner

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Die tägliche Auseinandersetzung mit Menschen und Organisationen
- Ein dynamisches, interdisziplinäres Umfeld
- Neues lernen und anwenden

Ausbildung
- BA Sozialwissenschaften und Sozialanthropologie, Universität Bern
- MA Soziologie, Universität Bern

Bisherige Stationen
- Wissenschaftliche Assistentin, Doktorandin; u.a. Universität Bern
- Studentische Hilfskraft, Universität Bern
- Administrative Assistentin, Training & Education Abteilung in einem Pharma Unternehmen

Arbeitswelten Erforscher

Cyril Schubiger

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Zusammen mit der Kollegschaft interdisziplinär neue Arbeitswelten erforschen
- Herausforderungen in der Arbeitswelt identifizieren und Lösungen generieren
- Die Chance, die persönliche und berufliche Entwicklung voranzutreiben
- Täglich meinen Wissensdurst zu stillen und Neues anwenden zu können
- Mit belebender Harmonie Effizienz schaffen

Rollen
- Projektleiter
- Arbeitswelten Erforscher

Ausbildung
- Master of Science in Economics an der Universität Bern
- Bachelor of Arts in Politikwissenschaften mit Volkswirtschaftslehre als Nebenfach an der Universität Zürich

Bisherige Funktionen
- ETH Bibliothek, Studentische Aushilfe, Zürich
- Museum Rietberg Café, Gastromitarbeiter, Zürich
- Migros, Verkäufer, Männedorf

Assistentin Erforschen

Ramona Zsidi

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Sich weiterzuentwickeln und immer Neues dazu zu lernen
- Zusammen im Team Unternehmen unterstützen, um das Commitment der Mitarbeiter zu stärken und zu fördern

Rollen
- Junior Assistentin Erforschen

Ausbildung
- Handelsdiplom VSH, Bénédict
- Coiffeuse EFZ, Coiffina AG

Bisherige Stationen
- Mitarbeit für Mutationen innerhalb des Ressorts Verkauf und Marketing, Visana Service Center Deutschschweiz
- Praktikantin im Bereich Verkauf und Marketing, Innendienst-Abteilung, Sorgenti GmbH
- Coiffeuse, Gidor SA

Leiter Arbeitswelten Entwickler

Roger Bachmann

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Menschen und Organisationen zu begleiten, so dass diese über sich hinauswachsen können
- Menschen partnerschaftlich als Changemaker und Zukunftsgestalter zu begleiten
- Life long learning und damit die Kompetenzen von Menschen zu erweitern
- Moderne Arbeitswelten systematisch zu entwickeln, damit die Arbeitszeit als sinnerfüllte Lebenszeit erlebt wird
- Förderung von Eigenverantwortung, damit Menschen und Organisationen ihren Weg in die Zukunft gehen können
- Die Passion für den Commitment-Weg

Rollen
- Teamleiter Arbeitswelten Entwickler/innen
- Mitglied des Governance Circle
- Personalentwickler, Organisationsentwickler
- Trainer, Coach, Mentor
- Faciliator von Innovationen

Ausbildung
- Master in Organisations- und Personalentwicklung an der HSG Universität St. Gallen
- Ausbildung zum systemischen Coach
- Leadership Ausbildung
- Konfliktmanagement
- Erwachsenenbildner
- Neuropsychologie
- Design Thinking und Innovationsmanagement
- Qualitätsmanagement Auditor und Auditoren Trainer
- Changemanagement, Projektmanagement, Digitalisierung
- Vertriebsmanagement und Vertriebssteuerung
- Strategisches und ganzheitliches Controlling
- lic. oec. HSG Betriebswirtschaft Universität St. Gallen

Bisherige Stationen
- Unternehmer bei CMT Bachmann AG
- Managing Director Engel & Völkers, Luzern
- CEO und Managing Partner CMT Consulting Monitoring Training AG
- Head of Learning and Development Audi
- Trainer und Coach bei QIM AG

Arbeitswelten Entwickler

Lukas Dettwiler

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Die stete Neugier und das Interesse am Gegenüber – das inspiriert mich und spiegelt meine Haltung als Berater wider
- Zusammenarbeit in Teams, die Authentizität und Leidenschaft leben und miteinander auf Augenhöhe unterwegs sind – und gemeinsam die Extrameile gehen
- Das Potential der Kooperation erforschen und im gemeinsamen Dialog neue Wege der Zusammenarbeit kreieren – damit echtes Commitment wachsen kann

Rollen
- Arbeitswelten Entwickler
- Organisationsberater, Supervisor, Mediator und Coach

Ausbildung
- MAS Coaching Supervision Organisationsberatung, ZHAW
- CAS Integrative Konfliktbearbeitung, Universität Basel
- Soziale Arbeit, Soziokultur, HSLU
- Primarlehrerseminar, St. Michael Zug
- Visuelle Moderation, Visual Story Telling & Graphic Recording, Kommunikationslotsen

Bisherige Stationen
- Selbständiger Organisationsberater, Coach und Supervisor (Mitglied BSO)
- Ausbildungssupervisor Hochschule Luzern
- Mediator
- Visualisierungstrainer
- Sozialdiakon
- Soziokultureller Animator
- Primarlehrer

Arbeitswelten Entwickler

Stefan Kull

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Es begeistert mich, Menschen und Organisationen in ihren Entwicklungs- und Lebensprozessen zu begleiten und dabei mitzuerleben, wie Neues entsteht
- Das in uns Menschen angelegte Potenzial ist unendlich. In Begegnung – von Mensch zu Mensch – beginnt sich dieses zu entfalten
- Entwicklungen sind keine Zufallsprodukte. Wo es gelingt, innezuhalten, sich und unserem Gegenüber Raum zu geben und sich gemeinsam auf den Weg zu machen, entwickeln sich ungeahnte Kräfte. Visionen und Träume werden Wirklichkeit! Menschen und Organisationen entdecken ihre Identität und wachsen Schritt für Schritt in ihre Rollen und Aufgaben

Rollen
- Arbeitswelten-Entwickler

Ausbildung
- MAS Coaching & Organisationsberatung ZHAW iap, Zürich
- Leadership Ausbildung irbw, Wien
- NLP Practitioner, Zürich
- Eidg. Dipl. FA Ausbilder, Zürich
- Weiterbildungen im Bereich Betriebswirtschaft, Verkauf, Management, Führung und Coaching
- FH Studium zum Musiklehrer SMPV, Zürich
- Lehre als Elektroniker, Zürich

Bisherige Stationen
- Organisationsentwickler & Coach (Mitglied bso & SCA)
- Prüfungsexperte FA Betrieblicher Mentor
- Erwachsenenbildner & Trainer
- Geschäftsleitungsmitglied
- Leiter Business Development
- Leiter Verkauf in einem KMU

Arbeitswelten Entwickler

Stefan Hürlimann

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Integration «harter» und «weicher» Faktoren: Zahlen und Menschen (Personen, Teams, Organisationen)
- Digital Leadership, wie Führen auf Distanz
- Menschen zu Höchstleistungen entwickeln

Rollen
- Arbeitswelten Entwickler
- Innovation & Collaboration Enabler
- Experte in HR und OE sowie Moderator, Integrator und Coach

Ausbildung
- Master in Science (Betriebspsychologie), Universität Zürich und Berkeley/USA
- Executive Master in HRM an der FH Olten
- OE-Ausbildung bei Trigon in Graz und inmedio in Berlin

Bisherige Stationen
- Dozent für Change Management, (Digital) Leadership und Teamentwicklung an diversen Fachhochschulen
- Berater in Personalfragen, Partner und Teamleiter
- Leiter Controlling und Projektleiter, Swissair-Cargo
- Projektleiter Personalentwicklung/Ausbildungsmodule, Grossbank

Arbeitswelten Entwickler

Stefan Heer

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Nachhaltiger Erfolg geht nur miteinander, nicht gegeneinander. Dies funktioniert dann, wenn sowohl die Bedürfnisse von Mitarbeitenden und KundInnen durch optimale organisatorische Rahmenbedingungen erfüllt werden können.
- Arbeitswelten mitzugestalten, wo solche Gleichgewichte ermöglicht werden, ist mein schönster Lohn.

Rollen
- Arbeitswelten Entwickler
- Experte Organisationsanalyse und Organisationsdesign
- Hofnarr, welcher die Tabus anspricht
- Coach

Ausbildung
- Master in Psychologie, Hochschule für Angewandte Psychologie, Zürich
- Elektroingenieur HTL

Bisherige Stationen
- Dozent: OE, Innovation, Entrepreneurship, Wirtschaftspsychologie an diversen Fachhochschulen
- Aufbau Interne Organisationsentwicklung Sonova AG (2012-2015)
- Projektleiter Post-Merger Integration und globale OE-Projekte Sonova AG (2008-2012)
- Ingenieur Forschung- und Entwicklung Phonak AG (2001-2007)
- Ingenieur Firmwareentwicklung Itron SA Lyon

Arbeitswelten Entwicklerin

Sarah Roth-Keller

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Im New Work Kontext Verbundenheit, Sinn und Vertrauen leben
- Widerstände und Paradoxie nutzen und durch Co-Kreation das schöpferische Potenzial für das Unternehmen ableiten
- Chancen auf die Bewusstseinsbühne bringen, Neues einüben, wieder verwerfen, sich durch Fokus weiterentwickeln und Menschen sowie Unternehmen helfen, über sich hinauszuwachsen

Rollen
- Arbeitswelten-Entwicklerin
- Führungskräfte und Management Consultant
- Change- und Transformationsbegleiterin
- Brückenbauerin
- Potenzial-Entfalterin

Ausbildung
- CAS in Management, Universität St. Gallen (HSG)
- MSC in Education & Psychologie, Universität Bern
- Lehrdiplom für Maturitäts- und Berufsschulen, Pädagogische Hochschule Bern

Bisherige Stationen
- Selbstständige Organisationsberaterin
- Management Consultant bei einem Beratungsunternehmen in St. Gallen
- Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität St. Gallen im Institut für Führung und Personalmanagement
- Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Schweizerischen Paraplegiker Forschung AG
- Lehrbeauftragte an der Hochschule Luzern für Soziale Arbeit
- Dozentin an der Fachhochschule Nordwestschweiz

Arbeitswelten Visionär, Owner, Sales, Produktentwicklung

Sven Bühler

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Mit Willi-Power Kunden und icommit weiterbringen (vgl. Artikel-Button unten)
- Menschen in Arbeitswelten aus Egoismus, Minimalismus und Resignation führen
- "stay hungry stay foolish"-Mentalität leben
- Mit einem sich ergänzenden Team Unternehmensziele erreichen
- Freude an der Lernzone
- Überzeugung: Human Power = Commitment x Kompetenz

Rollen
- Geschäftsführer / Owner
- Innovator
- Akquisitionsverantwortung

Ausbildung
- Master in Psychologie, Universität Zürich
- OE-Ausbildung, Management Center Voralberg (mcv)

Bisherige Stationen
- Gründer und Inhaber der Firma icommit GmbH
- Management Consultant bei einem Beratungsunternehmen
- Projektleiter bei einem grossen Finanzdienstleister
- Qualitative und Quantitative Sozialforschung

Office Manager

Patrik Grünig

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Durch Zusammenarbeit und Innovation neue Welten schaffen
- Einen Mehrwert für alle Beteiligten schaffen
- Service und Genauigkeit jeden Tag leben

Rollen
- Office Manager

Ausbildung
- Zurzeit: Dipl. Betriebswirtschafter HF, HSO Wirtschaftsschule Schweiz AG
- Kaufmann EFZ

Bisherige Stationen
- Verantwortlicher Personal/Finanzen und Administration im Gesundheitssektor
- Verkauf Innendienst in verschiedenen Industrie- und Handelsunternehmen

Verantwortliche Stabstelle für interne Entwicklung

Gabriela Wieser

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Arbeitswelten fördern, in denen der Mensch im Zentrum steht.
- Althergebrachte Muster und Prozesse hinterfragen und neugierig über den Tellerrand schauen, um Arbeitswelten von Morgen mitzugestalten.
- Zusammen Grosses erreichen, indem alle ihre individuellen Stärken einbringen.
- Austausch auf Augenhöhe, Diversität und Inspiration

Rollen
- Verantwortliche Stabstelle interne Entwicklung

Ausbildung
- Kommunikationsfachfrau mit eidg. FA
- Kauffrau EFZ

Bisherige Stationen
- Prozessmanagement & Digitalisierung bei der öffentlichen Hand
- Marketing Managerin und Direktionsassistentin in Unternehmen aus Privatwirtschaft und Kultur
- Projektmanagerin und Direktionsassistentin bei grossem Schweizer Musikfestival
- Koordinatorin Erwachsenenbildung in Bildungsinstitut für Diplomlehrgänge in Unternehmensführung

Employer Branding Berater

Patrik Sonderegger

Was mich bei der Arbeit antreibt
- Für Kunden bessere Lösungen in Sachen Employer Branding zu generieren und ihnen dadurch zu mehr Markterfolg verhelfen
- Visionen und Ideen haben, die Altes hinterfragen und Neues ermöglichen, immer mit dem Ziel, Verbesserungen für unsere Kunden zu erzielen
- Den Freiraum zu geniessen, um Dinge auch mal spontan auszuprobieren und unbequemes nicht nur zu denken sondern auch anzusprechen
- Spass zu haben und Vertrauen zu spüren im Team, weil das die Grundlage ist für ein «über-sich-hinauswachsen»

Rollen
- Employer Branding Entwickler
- Experte Branding und Marketing

Ausbildung
- Lic.oec HSG, Vertiefung Marketing

Bisherige Stationen
- Gründer und Mitinhaber TalentWerk AG
- Co-Leiter Talent Development, Universität Liechtenstein (FL)
- Direktor Branding & Career, Universität St.Gallen
- Leiter Marketing, Hilcona AG (FL)
- Brand Manager Mars (CH & NL)

Stellen

Aktuell sind alle Stellen besetzt.